Kunsttherapie

Was ist Kunsttherapie? (Aus Wikipedia)

„Die Kunsttherapie ist eine junge therapeutische Disziplin aus dem Bereich der künstlerischen Therapien, die auf Impulse in den USA und Europa in der Mitte des 20. Jahrhunderts zurückgeht.

In der Kunsttherapie wird hauptsächlich mit Medien der bildenden Kunst gearbeitet. Dazu zählen malerische oder zeichnerische Medien, plastisch-skulpturale Gestaltungen oder auch fotografische Medien. Durch sie können Patienten unter therapeutischer Begleitung innere und äußere Bilder ausdrücken, ihre kreativen Fähigkeiten entwickeln und ihre sinnliche Wahrnehmung ausbilden.

Die kunsttherapeutische Praxis und Theoriebildung ist mit unterschiedlichen Disziplinen wie z. B. der Kunstwissenschaft, der Psychologie und der Pädagogik verbunden. In den letzten Jahrzehnten haben sich daraus verschiedene Formen und Ansätze der Kunsttherapie entwickelt. Diese haben sich in klinischen, pädagogischen oder sozialen Praxisfeldern etabliert. Besondere Bedeutung hat die Kunsttherapie dabei in der psychiatrischen, psychosomatischen und psychosozialen Therapiepraxis gewonnen.“ 

Kunsttherapie in meiner Praxis

Zwei zentrale Themen meiner gesamten therapeutischen Haltung und auch meines Verständnisses von Kunsttherapie sind Klienztenzentrierung und Ressourcenorientierung. Immer steht der Klient / die Klientin im Mittelpunkt, Therapieziele werden gemeinsam besprochen und verabredet.

Die jeweils eigenen Ressourcen und Stärken herauszufinden, zu aktivieren und einzubeziehen ist immer ein wichtiges Anliegen und unterstützt sehr den Entwicklungsprozess.

Künstlerische Vorkenntnisse oder Erfahrungen mit Gestaltungstechniken sind nicht nötig. Es geht um den spontanen individuellen Ausdruck in wertfreier Atmosphäre.

Setting

Ich arbeite mit der Methode Kunsttherapie in Einzel- und Gruppenbehandlung. Meist findet es im Rahmen ergotherapeutischer Behandlung statt, gern biete ich auch auch private Einzelstunden an.

Ausbildung

Meine 2-jährige Fortbildung unter dem Thema „Kunsttherapie in der psychotherapeutischen, psychiatrischen und psychosozialen Versorgung habe ich am Bielefelder Institut für Kunsttherapie (BIK) bei Susanne Lücke und Ulrike Grosse abgeschlossen. Vielen Dank an die beiden für alles!

www.kunsttherapie-institut-bielefeld.de

Seither nehme ich an regelmäßigen Fortbildungs- und Beratungstreffen mit Kolleginnen und befreundeten Kunsttherapeutinnen teil. Auch an diese vielen Dank für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung!